Hyaluronsäure, das Multitalent - stützt - glättet - strafft

Mit dem natürlichen Alterungsprozess nimmt auch ab dem ca. 25. Lebensjahr der Gehalt an Hyaluronsäure in der Haut ab. Mit ca. 60 Jahren besitzt der Körper nur noch ca. 10% des Anfangbestandes an Hyaluronsäure. Da Hyaluronsäure-Moleküle der Hauptbestandteil des zwischen den Hautzellen liegenden Füllmaterials sind, bedeutet die Abnahme an Hyaluronsäure einen Volumenverlust – Falten entstehen. Diesem Volumenverlust kann mit den hyaluronic³-Produkten entgegen gewirkt werden.

Das Multitalent Hyaluronsäure, hier 3-fach aktiv in Form unterschiedlich großer Moleküle, wirkt in den verschiedenen Hautschichten. Es besitzt die einzigartige Fähigkeit, Feuchtigkeit in großen Mengen in der Haut zu binden und sich als eine der wichtigsten Füllsubstanzen zur Faltenglättung zu etablieren.

 

Was ist Hyaluronsäure?
Chemisch gesehen ist Hyaluronsäure eine Kette aus Zuckermolekülen. Mit dem Mikroskop betrachtet sieht sie wie kleine Fadenstücke aus, die zu einer langen Kette zusammengeknotet und dann locker in sich verknäult wurden. Ein Molekül dieser Kette kann bis zu 6000-mal mehr Wasser binden, als es selbst wiegt.
Heute wird Hyaluronsäure synthetisch aus Enzymen gewonnen. Dieser Herstellungsprozess gewährleistet qualitativ hochwertige Produkte, die im allgemeinen keinerlei Unverträglichkeiten zeigen.

Warum ist Hyaluronsäure so wichtig?
Die körpereigene Substanz Hyaluronsäure befindet sich u.a. in der Haut im Bindegewebe. Sie bindet Feuchtigkeit und schafft durch Ihre Molekülstruktur Wege für die Nährstoff- und Flüssigkeitsstruktur. Sie stabilisiert die elastischen und kollagenen Fasern, regt deren Neubildung an und schützt die Zellen vor freien Radikalen.
Die Behandlung
Reinigung intensiv mit Enzympeeling, Augenbrauenkorrektur, Hyaluronic³ Glacier Mousse, Bioenergetische Gesichtsmassage, Hyaluronic³ Lifting-Serum, Abschlusspflege mit leichtem Tages Make-up